Gastkommentar:
Lena Vanderbilt

Ms. Vanderbilt ist leitende Kundenbetreuerin bei Allied Investors. In diesem Monat hat sie sich freundlicherweise Zeit genommen, Ihnen die neusten Tipps für Ihre Investitionen zu geben:

„In der Finanzwelt hat sich in letzter Zeit nicht sehr viel geändert – die Globalen Großkonzerne (GGKs) der Weltunion sind so stark wie immer. Ihre stabilen Grundlagen, umfassenden Geld- und Kreditdispositionen sowie effektiven Möglichkeiten im Personalmanagement sind unerreicht. Der einzige Nachteil für die Investoren besteht in den niedrigen Renditen, da es sich um todsichere Angelegenheiten handelt. Aber wie heißt es so schön: Wer den Pfennig nicht ehrt... Ganz besonders unseren Freunden aus den Schurkenstaaten würde ich empfehlen, in GGKs zu investieren, da ihnen für riskantere und damit lukrativere Geschäfte sowohl die soziale Kompetenz als auch das erforderliche Hintergrundwissen fehlen. Wir wollen doch nicht, dass die Armen ihr hart verdientes Geld falsch anlegen und verlieren, oder?! Mittelgroße Unternehmen und junge Firmen zeigen eine gute Tendenz in diesem Quartal, doch lassen Sie sich davon nicht täuschen. Legen Sie Ihr Geld lieber in Beteiligungsgesellschaften an. Wenn Sie in junge Firmen investieren, ohne zuvor eine sorgfältige Analyse zu machen, können Sie nicht nur Ihr gesamtes Vermögen verlieren, sondern verstoßen auch gegen Artikel 6 der Verfassung der Weltunion. Zudem kann eine einzelne Person niemals über so viel Fachkompetenz und Insider-Wissen verfügen, wie sie in Beteiligungsgesellschaften vorhanden ist. Seien Sie klug, geben Sie Ihr Geld in fähige Hände!“