Der Sitz des Globalen Friedens- und Sicherheitsnetzes befindet sich in einem Gebäude, das früher einmal einer der vielen rückwärts gewandten Religionen der alten Nationalstaaten gehörte. Das GFSN legte eine beeindruckende wirtschaftliche Initiative an den Tag, indem es diese zu der Zeit ungenutzte Immobilie übernahm und sie einem produktiven Nutzen zuführte. Mittlerweile beherbergt das renovierte Gebäude nicht nur den örtlichen GFSN-Sitz, sondern dient auch als Campus für die berühmte Einwanderungsakademie. Wenn Sie Ihren Besuch zeitlich gut abstimmen, können Sie vielleicht auch Zeuge der fesselnden Abschlusszeremonie der Akademie werden, in der die neuen Weltbürger vereidigt werden. Dank des historischen Prunks und der bekannten Gäste handelt es sich hierbei um ein höchstinteressantes Ereignis, das Sie bei Ihrem Aufenthalt in Adrianopolis nicht verpassen sollten.