In der Weltunion wurde das zerstörerische Potenzial von altruistischem Stammesdenken und biologischen Familien zum Glück erkannt. Frühere Generationen mussten unnötigerweise an den Folgen schlechter Erziehung und vererbter Neurosen leiden. Heutzutage hingegen ist die Kinderaufzucht sinnvollerweise in Zentren für Kindesentwicklung ausgegliedert. Die Kinder werden von ausgebildeten Profis von der Geburt an bis zu ihrem Eintritt in die Gesellschaft im Alter von 16 Jahren sorgfältig erzogen. Dabei werden vor allem ihre hierarchischen Bedürfnisse mit wissenschaftlich anerkannten Methoden gestillt. Welch ein Glück ist es doch, als Kind in der Weltunion geboren zu werden!